Willkommen auf der Website der Gemeinde Wattwil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Jakobsweg (Via Jacobi): Etappe von Rorschach nach Einsiedeln "Rorschacher Ast"

AdresseWattwil
Homepagehttp://www.jakobsweg.ch/eu/ch/weg/rorschach-einsiedeln/herisau-wattwil/wattwil/
Signet Jakobsweg
Beschreibung
Gesamtdistanz  102 km
Wanderzeit  25 h


Wie in früheren Zeiten treten auch heute wieder Pilgerinnen und Pilger mit dem Schiff, von Friedrichshafen kommend, am Rorschacher Hafen ihre Pilgerreise durch die Schweiz an. Sie kommen aus Deutschland, aber auch aus den weiter entfernten Ländern Osteuropas. Zu ihnen stossen Pilgerinnnen und Pilger aus der Schweiz, die hier ihre Pilgerreise beginnen wollen. Der Weg führt sie vom Bodensee durch die Stadt St. Gallen nach Herisau und von dort durch das appenzellische Hügelland ins Toggenburg. Von dort geht es weiter an den Zürichsee, entweder ins Städtchen Rapperswil oder nach Schmerikon am Obersee. Während Pilgernde in Rapperswil den Zürichsee auf dem Pilger-Holzsteg überqueren, um auf einem Bergweg über St. Meinrad am Etzel nach Einsiedeln zu gelangen, kommen sie ab Schmerikon auf dem Landweg durch die Linthebene nach Lachen am Zürichsee, von wo sie auf dem Einsiedeln-Wallfahrerweg nach St. Meinrad am Etzel aufsteigen um dort auf den Jakobsweg Rapperswil-Einsiedeln zu treffen.
Die Wegbeschreibungen wurden nach einer Begehung und basierend auf dem jeweiligen Wissensstand von Helfern und Vereinsmitgliedern in Freiwilligenarbeit, erstellt. Die Genauigkeit der Inhalte (Wegführung) und insbesondere die Übereinstimmung mit der offiziellen Jakobsweg-Signalisation kann vom Verein jakobobsweg.ch; und den Autoren, auch im Sinne einer Produktehaftung nicht garantiert werden.
Pilgerinnen und Pilger werden deshalb gebeten, bei Weg-Abweichungen in jedem Fall den offiziellen Jakobsweg-Wegweisern (Via Jacobi) zu folgen und uns allfällige Unstimmigkeiten zu melden. Wir danken!

Der Jakobsweg führt die Pilger auf wenig befahrenen Quartierstrassen und Stadtgassen durch die Städte und die grösseren Ortschaften, viele davon mit langer Pilgertradition, an schönen Kathedralen und Stadtkirchen und beachtenswerten kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten vorbei. Ausserhalb dieser stark besiedelten und teils industrialisierten Orte ziehen die Pilger durch eine von der Land- und Obstwirtschaft geprägte Landschaft auf ruhigen Feld- und Waldwegen durch Felder und Wiesen, Wälder und bewaldete Bachtobel. Ihr Weg führt sie durch enge und weite Täler mit ruhenden und fliessenden Gewässern, entlang den Hängen der sanften Hügellandschaft bis hinauf auf Bergketten und Pässe, wo die körperliche Anstrengung mit einer wunderbaren Aussicht belohnt wird. Am Weg kommen sie an gepflegten Bauernhöfen und alten Gasthäusern, auch ehemaligen Pilgerherbergen, vorbei. Sie ziehen durch Weiler und Dörfer mit schmucken Häusern und Gärten und begegnen manch emsigen und freundlichen Anwohnern, mit denen sie, oft auch bei einem erfrischenden Getränk, ins Gespräch kommen.

Wegabschnitt von Herisau nach Wattwil
Orte am Weg
Herisau (773m) - Müli (730m) - Nieschberg (917m) - (Brunnhalden) - Säntisblick (962m) Sitz (1084m) - Landscheidi (980m) Hinterarnig (1'002m) - Lindschwendi - Chäseren (964m) - Aemisegg (926m) - St. Peterzell (701m) Bädli - Hofstetten (819m) Niderwil (858m) - Heiterswil (883m)- Scherrer (984m) Eschenberg (963m) - Schwantleregg (905m) - Tüettlisberg (737m) Wattwil (613m)
Anmerkungen  
Bergstrecken (gutes Schuhwerk und Wanderstöcke werden empfohlen)
Aufstieg Herisau/Müli-Nieschberg (rund 180 Höhenmeter)
Aufstieg Säntisblick-Sitz (rund 120 Höhenmeter)
Abstieg Sitz-St. Peterzell (rund 360 Höhenmeter)
Aufstieg St. Peterzell-Scherrer (rund 260 Höhenmeter)
Abstieg: Scherrer-Wattwil (rund 370 Höhenmeter)


Vom alten Stadtteil Müli steigen wir, über sanft ansteigende Weiden hinauf zum rund 200 m höher gelegenen Nieschberg. Weiter geht es zunächst auf gleicher Höhe bleibend und dann sanft ansteigend, an den appenzellischen Hügelhängen entlang, hinauf zum Säntisblick und von dort weiter durch den Risiwald bis auf den Aussichtsort Sitz. Dieser liegt auf 1034 m. ü. M. Von Sitz steigen wir südwärts hinunter zur Landscheide . Ein Bergweg führt uns von dort, in südwestlicher Richtung, entlang der Arnig-Hügelketten, sanft absteigend zur Chäseren und zur weiter unten gelegenen Aemisegg. Auf dem etwas steileren Bergweg steigen wir dann hinunter nach St. Peterzell im Neckertal. Von St. Peterzell geht es, am Bädli und Hostetten vorbei, hinauf auf das Weideland Oberreitenberg/Niderwil, von wo wir nach kurzem Aufstieg auf den Aussichtsort Scherrer gelangen. Über Eschenberg geht es dann sanft absteigend zur Schwantleregg und auf dem etwas steileren Bergweg hinunter nach Wattwil im Toggenburg.

Wegabschnitt von Wattwil nach Rapperswil
Orte am Weg
Wattwil (613m) - Schlosswis (711m) - Schlossweid (750m) - Laad (920m) - Heid (976m) - Hindere Laad (918m) - Bodenwis (852m) Oberricken (906m) - Walde (838m) - Höfli (828m) - Allenwinden (805m) - Rüeterswil (744m) - Bezikon (613m) Eichholz (567m) - St. Gallenkappel (593m) - Aatal (500m) Neuhaus - Lenzikon - Eschenbach (478m) - Lettengass (494m) - Chälenstich (516m) - Egg (513m) Jonerwald (471m) - Jona (420m) Rapperswil (410m)
Anmerkungen  
Anspruchsvollere Wanderstrecke mit Auf- und Abstieg (gutes Schuhwerk und Wanderstöcke werden empfohlen)
Aufstieg Wattwil-Vorder- und Hinderlaad (rund 300 Höhenmeter)
Abstieg: Oberricken-St. Gallenkappel (rund 300 Höhenmeter)
Referenz
Pilgerherberge in St.Gallen
Anschluss an Jakobsweg Konstanz-Einsiedeln (Wegstrecke Nr.1 - Schwabenweg). Endpunkt des Zürcherweges von Blumberg D über Schaffhausen nach Rapperswil (Wegstrecke 9a/b).


Von Wattwil steigen wir in südwestlicher Richtung auf einer Bergstrasse und deren Abkürzungswegen, an der Burgruine Iberg und Schlosswis vorbei, auf die 300 m höher gelegenen Bergwiesen von Vorder- und Hinderlaad. Nach kurzem Abstieg führt uns dann der Weg hinunter zum Bodenwis und von dort zum Oberricken hinauf. Auf Bergstrasse und deren Abkürzungswege geht es dann über Weidland sanft bergab. Wir ziehen durch die Orte Walde, Rüeterswil und Bezikon und kommen hinunter nach St. Gallen-Kappel und nach Neuhaus im Aatal. Von hier geht es in westlicher Richtung dem Seerücken entlang, durch die Orte Neuhaus und Eschenbach hinunter nach Jona und Rapperswil am See.

© Copyright: Verein jakobsweg.ch
Rorschach-Einsiedeln.pdf (pdf, 4975.2 kB)

zur Übersicht

Gemeinde
Schule